Ganfeng LiEnergy, eine Tochtergesellschaft des Lithium-Produzenten Ganfeng Lithium, hat in Xinyu in der chinesischen Provinz Jiangxi, den Betrieb einer Batteriefabrik mit einer Jahreskapazität von zehn GWh gestartet.

Es handelt sich dabei laut dem WeChat-Account von Ganfeng Lithium um die zweite Phase des Werks, das nun 330.000 Quadratmeter groß ist. Die Fabrik verfügt über Produktionslinien für prismatische Lithium-Eisenphosphat-Batterien, Pouch-Zellen sowie Festkörperbatterien.

Die Anlage soll über einen besonders hohen Automatisierungsgrad verfügen, was laut Ganfeng im Vergleich zum manuellen Betreib eine drei Mal höhere Effizienz biete. Allerdings ist hier offen, was Ganfeng als manuellen Betrieb definiert und wie groß die Effizienz im Vergleich zu den sonst üblichen Automatisierungsgraden ist. Allerdings heißt es auch, dass die Qualität der Produkte dank einer Echtzeit-Feedback-Fähigkeit und der Rückverfolgbarkeit des ERP-Systems (Enterprise Resource Planning) und des MES-Systems (Manufacturing Execution System) gleichbleibend hoch sein soll.

Der Produktionswert der zweiten Stufe soll laut Ganfeng Lithium bei zehn Milliarden Yuan oder umgerechnet 1,39 Milliarden Euro liegen. In der Anlage wurden über 4.000 Arbeitsplätze geschaffen.

Der Beitrag Ganfeng nimmt Ausbaustufe seiner Batteriefabrik in Betrieb erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Suchergebnisse für „feed“ – electrive.net

Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.