Hallo zu einem weiteren „eMobility Update“! Das sind heute unsere Themen: VW und Bosch prüfen Batterie-Bündnis ++ Feldversuch für bidirektionales Laden ++ Bestellstart für Ford E-Transit ++ BMDV fördert kommunale und gewerbliche Flotten ++ Und Millionen-Finanzierung für ChargeX ++

#1 – Bündnis für Batterie-Fertigungsanlagen

Der Volkswagen-Konzern und Bosch wollen die Gründung eines europäischen Anbieters zur Ausrüstung von Batteriezellfabriken prüfen. Dabei geht es aber nicht um eine gemeinsame Produktion von Batteriezellen, sondern um die Entwicklung und den Bau von Produktionsanlagen, mit denen solche Batteriezellen für Elektroautos hergestellt werden können. Beide Unternehmen wollen integrierte Batterieproduktionssysteme liefern sowie Batteriezellen- und Systemhersteller beim Hochlauf und der Wartung vor Ort unterstützen, wie es in nahezu wortgleichen Mitteilungen der beiden Konzerne heißt.

#2 – V2X Suisse: Feldversuch für bidirektionales Laden

In der Schweiz haben sich sieben Unternehmen zusammengeschlossen, um das bidirektionale Laden zu erproben. Im Zentrum von V2X Suisse stehen 50 Honda e des Carsharers Mobility. Konkret wollen die sieben Partner Lösungen dafür finden, wie eine rasant wachsende Anzahl von Elektroautos geladen werden kann. Dabei sollen Fragen zu Stromverbrauch und Netzstabilität geklärt werden, bevor sie zu akuten Problemen führen. Für das Projekt haben sich Partner aus verschiedenen Bereichen zusammengeschlossen: Der Carsharing-Anbieter Mobility, der bis spätestens 2030 ohnehin seine gesamte Flotte von 3.000 Fahrzeugen umstellen will, betreibt die Testfahrzeuge.

#3 – Bestellstart für Ford E-Transit

Ab sofort können Kunden in Deutschland den Ford E-Transit ordern. Zum Marktstart im Mai wird es den elektrischen Transporter in drei Varianten geben. Die günstigste ist das E-Transit Fahrgestell mit Einzelkabine, welches für rund 53.000 Euro netto erhältlich ist. Hier kommen allerdings noch die Kosten für den Aufbau hinzu. Direkt nutzbar ist hingegen der E-Transit Kastenwagen, der als Einzelkabine mindestens knapp 56.000 Euro netto kostet.:

#4 – BMDV fördert elektrische Flotten

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr, kurz BMDV, stellt im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität weitere 20 Millionen Euro in die Beschaffung von Fahrzeugen und den Aufbau von Ladeinfrastruktur bereit. Insgesamt werden 86 Projekte bewilligt, davon 36 von Kommunen und 50 von Unternehmen, wie das Ministerium mitteilte. Damit unterstützt das BMDV im Rahmen der Richtlinie die Beschaffung von mehr als 1.000 E-Fahrzeugen und knapp 250 Ladepunkten.

#5 – ChargeX sammelt 4,5 Mio Euro ein

Das Münchner Ladeinfrastruktur-Startup ChargeX hat eine Serie-A-Finanzierungsrunde abgeschlossen und dabei 4,5 Millionen Euro eingenommen. Mit dem frischen Kapital soll in diesem Jahr der Installationsprozess weiter vereinfacht werden. Auch die Expansion ins europäische Ausland plant das Unternehmen. Neben der weiteren Vereinfachung der Installation und dem Ausbau der Geschäfte in ausländische Märkte will ChargeX auch den Ausbau seines digitalen Angebots rund um das Thema Lademanagement weiter vorantreiben.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören


https://www.electrive.net/wp-content/uploads/2022/01/22804-new-episode.mp3

 

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

Der Beitrag eMobility update: Bestellstart für Ford E-Transit, Batterie-Bündnis von VW und Bosch, BMDV, ChargeX erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Suchergebnisse für „feed“ – electrive.net

Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.